3 Schritte zur Verbesserung der Kundenrezensionen für einen Online-Shop

6.3.2021


Kundenrezensionen prägen die Art und Weise, wie Menschen über Ihre Produkte denken, wie sehr sie Ihnen vertrauen und ob sie bei Ihnen kaufen werden.

Fehlende Bewertungen hingegen können potenzielle Käufer schnell auf andere Websites leiten und Ihr Marketingbudget in die Höhe sprengen.

Wenn Sie also mehr verkaufen wollen, müssen Sie Bewertungen für Ihre eCommerce-Website generieren. Wir haben drei einfache Überlegungen zusammengestellt, die Ihnen den Einstieg erleichtern und dazu beitragen, dass Sie Bewertungen besser nutzen können.


1. Machen Sie es einfach, Ihre Produkte zu bewerten

Beginnen wir mit einer Änderung der Denkweise. Sie wollen es Ihren Kunden so einfach wie möglich machen, Bewertungen abzugeben. Studien zeigen immer wieder, dass Bewertungen Ihr Unternehmen glaubwürdiger erscheinen lassen und Menschen dazu ermutigen, bei Ihnen zu kaufen. Wenn Ihre Produkte fünf Bewertungen auf der Seite haben, ist die Chance, dass jemand kauft, um 270 % höher als bei einem Produkt mit null Bewertungen.

Die Frage, welche Sie sich selbst stellen müssen, lautet: Welche Barrieren haben meine Kunden und wie kann ich sie so beseitigen, dass das Hinterlassen einer Bewertung einfacher und angenehmer wird?

2. Anreize für Rezensionen schaffen

Wenn uns das Jahr 2020 etwas gelehrt hat, dann, dass es viele Aufgaben gibt, die wir uns selbst versprechen, dass wir sie erledigen werden "wenn wir Zeit haben", die wir aber trotzdem nicht in Angriff nehmen. Das bedeutet, dass die Zeit, eine Rezension zu schreiben, für einige Kunden vielleicht nie kommt, selbst für diejenigen, die Ihre Produkte lieben.

Geben Sie den Käufern einen Anstoß, indem Sie Anreize für Bewertungen schaffen - für alle Bewertungen, nicht nur für übermäßig Positive. Anreize sind ein schneller Weg, um mehr Leute zum Kommentieren und Posten zu bewegen. Sie wollen ehrliche Rezensionen, damit die Leser Ihnen vertrauen. Wenn es so aussieht, als hätten Sie für gefälschte Rezensionen bezahlt, kann das jegliches Vertrauen untergraben, das Sie bei Ihrem Kundenstamm aufgebaut haben.


3. Reagieren Sie auf Beschwerden öffentlich und privat

Ein zentraler Grundsatz bei der Verbesserung von Kundenrezensionen ist es, Probleme zuzugeben und dann daran zu arbeiten. Sie können nicht jeden glücklich machen, aber Sie können Fehler beheben. Bringen Sie also Ihre Mitarbeiter dazu, Ihre Website und andere Plattformen proaktiv auf negative Bewertungen und Beschwerden zu überwachen. Wenn Sie diese finden, müssen diese öffentlich und in privaten Support-Kanälen bearbeitet werden.

Das öffentliche Ansprechen von negativen Kommentaren gibt anderen Lesern die Möglichkeit zu wissen, dass Sie Beschwerden ernst nehmen. Eine öffentliche Antwort sollte das Problem anerkennen, grob aufzeigen, wie Sie es lösen werden, und dem Rezensenten dann privat Hilfe anbieten.

Es ist leicht, Antworten auf Bewertungen formelhaft zu gestalten. Sie werden jedoch weniger glaubwürdig, wenn jemand mehrere Beschwerden über verschiedene Probleme sehen kann, während die Antworten des Unternehmens alle gleich sind. Sie können einem Muster folgen, aber Sie sollten nicht wiederholt denselben Text formulieren.

Sich in den Kunden hineinzuversetzen, das Problem zu lösen und sich dann zu melden, ist einer der besten Wege, um negative Probleme in positive Erfahrungen für zukünftige Leser zu verwandeln.



Weitere Artikel